Deine Community rund um ein nachhaltiges Leben mit Hund und Katze

đŸ¶ Rezept: HĂ€hnchenbrust an Kartoffel-KĂ€se-PĂŒree - fĂŒr dich und deinen Hund!

Darf es ein wenig Abwechslung im Hundenapf sein mit frischen Zutaten? Dann haben wir hier ein tolles Rezept fĂŒr dich, welches du mit ein paar GewĂŒrzen auch gleich fĂŒr dich zubereiten kannst.

Das braucht ihr:

💚500g Bio HĂ€hnchenfleisch

💚5 mittelgroße Kartoffeln

💚3 Möhren

💚1 Gurke

💚150g HĂŒttenkĂ€se (körniger FrischkĂ€se)

💚Olivenöl

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Und so geht's:

  1. Die Kartoffeln mit Schale in einem Topf mit Wasser ca. 15-20 Minuten weichkochen.
  2. Die HĂ€hnchenbrust klein schneiden und mit Olivenöl in einer Pfanne fĂŒr ca. 15 Minuten braten.
  3. Die Möhren und die Gurke zerreiben und mit dem HĂŒttenkĂ€se vermengen. ⅔ der Menge kannst Du mit etwas Salz und Pfeffer fĂŒr Dich wĂŒrzen.
  4. Die Kartoffeln abgießen und schĂ€len. 2 Kartoffeln mit der Gabel im Hundenapf zerdrĂŒcken und kalt werden lassen. Die restlichen Kartoffeln vierteln, etwas salzen und auf Deinem Teller anrichten.
  5. Zu Deinen Pellkartoffeln das HĂ€hnchenfleisch und den gewĂŒrzten Möhren-Gurken-HĂŒttenkĂ€se als Dip hinzufĂŒgen.
  6. Wenn die Kartoffeln im Hundenapf kalt sind den ungewĂŒrzten Möhren-Gurken-HĂŒttenkĂ€se und das HĂ€hnchenfleisch untermischen.

Wenn du die Mahlzeit gerne vegetarisch gestalten möchtest, kannst du das HĂ€hnchenfleisch natĂŒrlich auch weglassen und den GemĂŒseanteil erhöhen.

Bitte beachte, dass dieses Rezept kein Alleinfutter ist und nur eine gelegentliche Abwechslung im Futternapf bietet.  

Guten Appetit!

Yve Brueggemann 

Geschrieben von:
Yve
zoo.de-Expertin

"Frische Zutaten aus dem Garten oder vom Markt schmecken auch unseren Vierbeinern gut. Es ist zudem gesund und nachhaltig. Daher probiere ich immer gerne neue Rezepte fĂŒr meine Fell-Bande aus."

Hund Rezepte

← Älterer Post Neuerer Post →



Hinterlasse einen Kommentar

Nachhaltiges Lieblingsfutter fĂŒr dein Tier