Obst und Gemüse im Oktober

 

Der Blumenkohl - Er erobert den Mai bis Spätherbst für sich. Bis in den Oktober, November hinein ist er am frischesten und dein Haustier profitiert von seinen Nährstoffen.

Der Brokkoli - das Grüne Wunder beginnt Mitte Mai die Näpfe (und hoffentlich auch deinen Teller) zu verschönern. Bis Oktober kommst du in seinen Genuss. 

Der Fenchel - Im Juli und August findest du von seiner Sorte ein eher geringeres Angebot aus heimischen Anbau. Anders sieht es in den Monaten September und Oktober aus, hier ist das regionale Angebot weitaus größer.

Die Gurke - Von Mai bis September versorgt sie deinen Vierbeiner mit einer extra Portion Wasser. Besonders für trinkfaule Hunde eine optimale Ergänzung im Sommer.

Der Feldsalat - Hauptanbauzeit hier ist der Januar und Februar, sowie September und Oktober. Je nach Aussetzzeitpunkt lässt er sich im eigenen Garten allerdings fast ganzjährig ernten. 

Der Kohlrabi - Juni, Juli, August, September, Oktober und November hat diese gesunde Knolle ihre Saison. Frisch vom Markt oder sogar aus dem heimischen Garten?

Der Kürbis - greife diesen Monat auf Lagerware zurück. Er hält sich Monate lang im Keller. Frisch vom Acker bekommst du ihn im Herbst - Hochsaison. Beginnend im September bis hin zum ersten Frost, meist Mitte November.

Die Paprika - Der Juli, August, September und Oktober gehören ihr.

Die Pastinake - Sie ist ein echtes Herbst-/ Wintergemüse, das sich hervorragend einlagern lässt. Bis März ist sie häufig erhältlich, oft stammt sie dann sogar aus regionalem Anbau. 

Der Apfel  - Von August bis Oktober bekommst du ihn frisch vom Baum.  Vereinzelt auch noch als Freilandware von Mai bis Juli. Dank seiner guten  Lagermöglichkeiten ist er allerdings auch im Januar, Februar, März und Dezember griffbereit.  

Die Birne -  im Juli, August, September, Oktober, November und Dezember kannst du dir dieses süße Obst frisch vom Baum pflücken. Die Sommerbirne ist allerdings nicht allzu lange lagerfähig, ganz im Gegensatz zu der Herbstbirne. Diese findest du auch noch im Januar, Februar und März.

Die Rote Beete - Ihre Hauptsaison hat sie von Oktober bis März - ein klassisches Wintergemüse. Aber auch ab Mai bis August ist die Rote Bete mittlerweile frisch erhältlich.

Der Rucola - Er ist das ganze Jahr über erhältlich. Willst du aber keine Abstriche in der Nachhaltigkeit machen und auf Freilandware zurück greifen, so sind die Monate Oktober bis April interessant für dich.

Der Spinat - lass uns kurz den zarten Frühlings- und Sommerspinat und den Herbst- und Winterspinat unterscheiden: ersterer wird von März bis Mai geerntet, letzterer von September bis November.

Die Kartoffel - Das gesamte Jahr ist sie erhältlich. Hauptsaison hat sie allerdings von April bis September. Im Februar greife guten Gewissens auf regionale Lagerware zurück.

Die Karotte - Sie gibt es ganzjährig, von Dezember bis Mai meist als Lagerware. Ihre Hauptsaison reicht von Juni bis in den November. 

Der Wirsing - Seine Hauptanbauzeit ist von Juni bis Februar, von März bis Mai hat er Nebensaison. Pimpe den Napf deines Lieblinges also gerne ganzjährig immer mal wieder damit auf. 

Die Schwarzwurzel - Von Oktober bin April solltest du zuschlagen. In dieser Zeit hat das frostharte Wintergemüse nämlich Saison und punktet mit allerhand Nährstoffen.

Der Topinambur - Dieses Gemüse hat seine Saison von Oktober bis März. Eine tolle Abwechslung im Winter!

← Älterer Post Neuerer Post →