Deine Community rund um ein nachhaltiges Leben mit Hund und Katze

🐶 Rezept: Bärlauchpesto für Hunde

Bärlauch gehört zu den Zwiebelgewächsen und wird auch als wilder Knoblauch bezeichnet. Von März bis Mai sprießt der Bärlauch vor allem in Auen- sowie Laub und Mischwäldern und verströmt seinen scharfen Geruch. Katzen machen eher einen großen Bogen um Bärlauch. Bei Hunden ist er richtig dosiert jedoch eine wahre Wunderwaffe und unterstützt den Verdauungstrakt, wirkt antibakteriell und wird auch bei Herz-Kreislauferkrankungen angewendet. Sogar als natürliches Wurmmittel kann Bärlauch eingesetzt werden. Frisch zerkleinert, oder als Pesto kannst du so im Frühling den Futternapf deines Hundes aufpimpen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun.

Eva und Yuki

Bärlauchpesto von Eva & Yuki

 

Wir nutzen das Pesto gerne als Frühlingskur um Wurmbefall vorzubeugen.

Das braucht ihr:

💚 125 ml Leinöl oder Olivenöl

💚 100 g frischen Bärlauch

💚 50 g Kokosflocken

Einen Mixer, Messer und ein Einmachglas.

Bärlauchbund

Und so geht's:

  1. Bärlauch hacken oder mit dem Mixer pürieren
  2. Mit Leinöl oder Olivenöl vermischen
  3. In ein steriles Glas umfüllen. Am besten das Glas vorher mit heißem Wasser ausspülen
  4. Ab in den Kühlschrank

 

Im Kühlschrank ist das Pesto, bei sauberer Arbeitsweise und immer gut mit Öl bedeckt, mehrere Wochen haltbar.

Das Pesto sollte nur als Kur angewendet werden zwischen 10-21 Tage. Unbedingt auf die Dosierung achten, lieber vorsichtiger sein, denn in zu großen Mengen kann der Bärlauch wirklich gefährlich werden.

Bei einem kleinen Hund: maximal ein halber Teelöffel
Bei einem mittelgroßen Hund: maximal einen Teelöffel pro Tag unter das Futter geben.
Bei einem großen Hund: maximal 1,5 Teelöffel

Eva und Yuki
 

Geschrieben von:
Eva
zoo.de-Team

"Yuki und ich probieren uns gerne auch mal in der Küche mit verschiedenen Toppings aus. Das einfache Rezept gibt es bei uns immer zur Bärlauch-Zeit im Frühling. Gesammelt wird der Bärlauch auf dem Spaziergang und landet frisch gewaschen und gehackt direkt im Napf."

Gesundheit Hund Rezepte

← Älterer Post Neuerer Post →



Hinterlasse einen Kommentar

Nachhaltiges Lieblingsfutter für dein Tier